Der Kunstverein Neustadt a. Rbge. e.V. weist in Kooperation mit dem Filmclub Leinepark e.V. auf folgendes Kinoereignis hin:
 
Am Dienstag, den 22. August 2017, wird um 19.30 Uhr im
VHS-Veranstaltungszentrum
Suttorfer Straße 8
31535 Neustadt a. Rbge.
der aktuelle Kinofilm über die Malerin Paula Modersohn-Becker gezeigt:

Paula - Mein Leben soll ein Fest sein

Deutschland/Frankreich 2016, Regie: Christian Schwochow, 123 min, FSK 12

Paula Modersohn-Becker war eine hochbegabte moderne Künstlerin, die den Expressionismus entscheidend mitgeprägt hat, aber in ihrer Zeit um einen Weg neben dem üblichen Hausfrauendasein kämpfen musste.

Christian Schwochow zeichnet in der Filmbiographie PAULA mit Carla Juri in der Hauptrolle den Weg der faszinierenden, früh verstorbenen Malerin nach. Gegen den Wunsch ihres Vaters schloss sie sich – lebenshungrig und freiheitsliebend – der Künstlerkolonie Worpswede an und trifft dort neben Clara Westhoff und Rainer Maria Rilke auch auf  den Landschaftsmaler Otto Modersohn (Albrecht Abraham Schuch), den sie später heiratet. Es beginnt eine produktive Zeit für sie, jedoch überwiegend im Schatten ihres Ehemannes.

Der gesellschaftliche Widerstand gegen weibliche Künstlerinnen ist so groß, dass Anerkennung und wirtschaftlicher Erfolg ausbleiben.

 

 

Weitere Informationen unter: