Sehr geehrte Damen und Herren,
ganz herzlich möchte ich Sie zur Ausstellungseröffnung an diesem Freitag in die Städtische Galerie Lehrte einladen. Gezeigt werden Werke der in Düsseldorf lebenden Künstlerin Katrin Roeber. Über Ihren Besuch freue ich mich!
Freitag, 6. Mai 2022, 19.00 Uhr
Städtische Galerie Lehrte
Alte Schlosserei 1
31275 Lehrte
 
 
VERNISSAGE
jetzt und nun
Katrin Roeber
 
Die Überlagerung von Bildern ist ein zentrales Thema in den Arbeiten von Katrin
Roeber, sowohl in ihren Gemälden als auch in ihren Collagen und Rauminstallationen. Dabei stellen die verschiedenen Bildebenen Bezüge zu unterschiedlichen Zeiträumen her, so dass sich Vergangenes und Gegenwärtiges wie in einem Sediment im Bild als Farbspuren und graphische Zeichen ablagert.
 Zwei Themen sind in der Ausstellung in Lehrte zentral, Felsformationen und das Watt an der Nordsee. So unterschiedlich diese landschaftlichen Bezüge zunächst wirken, sie stehen erdgeschichtlich durchaus in einer Beziehung zueinander. In den monumentalen Felsen finden sich versteinerte Relikte der Urzeitmeere, Gehäuse von Schnecken und Muscheln wie Zeitkapseln einer versunkenen Welt. Dass Watt hingegen ist unbeständig und unterliegt einem täglich sichtbaren Rhythmus von Veränderungen.
Die Beschäftigung mit Prozessen und deren Spuren in der Natur, aber auch aufgrund menschlichen Handelns, strukturiert die Arbeit von Katrin Roeber. Sie findet ihren Ausdruck in transparent wirkenden Gemälden mit intensiven Farben oder Collagen aus Radierungen, Holzschnitten und Zeichnungen, die Resonanzräume für Vorstellungen und Erfahrungen bilden. Eine einzigartige Zeitreise wird möglich, die ohne illusionistische Nachahmung auskommt, dafür aber Historisches mit Ästhetischem zu einem besonderen Erkenntnisfeld verknüpft.
Die aus Friesland stammende Katrin Roeber hat in Braunschweig und Düsseldorf Bildende Kunst studiert. Sie lebt und arbeitet in Düsseldorf.
Ausstellungdauer: bis 1. Juli 2022
Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und  Sonntag 14.00 – 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Bild: Gestein V, 2019, Acryl und Öl auf Leinwand, 78 x 85 cm